Die Sektionen des WSV Mühlen

Sektion Ski

Sektionsleiter: 1956 – 1965 Gottfried Schlesinger, Hans Matschnig, Engelmund Ofner / 1965 – 1967 Herwig Schlesinger / 1967 – 1975 Rabitsch Felix / 1975 – 1985 Stoff Hubert / 1985 – 1993 Ofner Gerhard / 1993 – 2005 Wuitz Harald / 2005 - 2011 Zenz Jochen / 2011 - 2015 Roman Zenz / seit 2015 Hannes Pemberger

/Im WSV Mühlen entstand vor allem die Sektion Ski aus dem echten Bedürfnis der Mühlner Bevölkerung, ihr Können im Wettkampf unter Beweis stellen zu können. Es wurden regelmäßig Vereinsmeisterschaften und offene Rennen durchgeführt, und auch an auswärtigen Rennen teilgenommen. Wann die erste Vereinsmeisterschaft stattgefunden hat und wer diese gewonnen hat, konnte leider nicht eruiert werden. Bei der Vereinsmeisterschaft wird seit vielen Jahren ein Wanderpokal für Damen und Herren ausgefahren.

/1991 wurde zum erstenmal ein Skikurs für Kinder und Damen durchgeführt. Seither wird jährlich ein Skikurs für Anfänger und seit 2 Jahren auch für Snowboardanfänger abgehalten, um bei unserem Nachwuchs die Freude am Skifahren und Snowboarden zu wecken. Um den Kindern das Skifahren bzw. Snowboarden professionell beibringen zu können, wurde von einigen unserer Funktionäre und freiwilligen Helfer die Übungsleiterausbildung absolviert, welche auch immer wieder zu den Fortbildungen fahren. Diese sind im Bereich Ski: Harald Wuitz, Ferdinand Pürzl, Edith Ferner, Petra Kreiter, Jochen Zenz und im Bereich Snowboard: Gerfried Rieger und Reinhard Murnig.

/Im Jahre 1992 hat sich die Gemeinde Mühlen mit dem Union WSV Raiffeisen Mühlen entschlossen, bei den Görtschitztaler Talskimeisterschaften in der Norischen Region teilzunehmen und diese auch in regelmäßigen Abständen auszutragen. 1996 war der Union WSV Raiffeisen Mühlen das erste Mal der durchführende Verein dieser Veranstaltung.

/Bis 2002 wurden insgesamt 34 Kinderskitage veranstaltet. Aufgrund der rückläufigen Teilnehmerzahlen wurde der Kinderskitag im Jahre 2003 zum Schulskitag der Volksschulen Mühlen, St. Veit/Gegend und Kulm am Zirbitz umfunktioniert. Für dieses Rennen wurde von Dir. a.D. Georg Janik ein Wanderpokal gespendet. Gewonnen haben ihn 2003 und 2004 die VS Mühlen und 2005 und 2006 die VS Kulm am Zirbitz.

/2006 wurde der 29. Tonnerhüttenlauf durch­geführt. Bei diesem Rennen nehmen 100 bis 180 Rennläufer aus ganz Österreich teil. 2002 musste für dieses Rennen die Rennstrecke auf der Tonnerhütte homologiert werden, d.h. die Strecke wurde vom Österreichischen Skiverband begutachtet und für die Austragung offiziell zugelassen. Für die Durchführung offen ausgeschriebener Rennen ist es auch notwendig, Funktionäre als ÖSV-Kampfrichter auszubilden. Unsere derzeitigen Kampfrichter sind: Harald u. Anita Wuitz, Edith Ferner, Peter Hasler, Gerfried Rieger, Jochen Zenz, Uwe Ehgartner und Reinhard Murnig



Sektion Snowboard

/Am 08.12.2002 bei der Jahreshauptversammlung wurde Snowboarden als eigene Sektion gegründet und Gerfried Rieger ist seitdem Sektionsleiter. Im letzten Winter (05/06) ist es uns endlich gelungen, für den Ski- und Snowboardkurs auch 3 Kinder für das Erlernen des Snowboardens begeistern zu können.



Sektion Wandern

1974 wurde diese Sektion, auf Antrag von Siegfried Präsent, gegründet und war er auch bis 1993 Sektionsleiter. 1974 wurde zum ersten Mal der Fitlauf- und Fitmarsch abgehalten, welcher auch seitdem jährlich am Nationalfeiertag (26.10.) stattfindet.Eigenen Sektionsleiter für diese Sektion gibt es seit dem Ausscheiden von Herrn Präsent nicht mehr.



Sektion Tennis

Im Jahre 1999 löste sich der Tennisverein Mühlen auf. Damals gründete der Wintersportverein
unter dem damaligen Obmann Sieghard Schnedl sen. Tennis als eigene Sektion. Erster Sektions­leiter wurde Martin Pürrer (1999 – 2002). 2002 – 2005 übernahm Werner Berger diese Funktion. Seit 2005 ist Bernhard Petautschnig Sektionsleiter.
Je nach Wetterlage sind die beiden Plätze Mitte/Ende Mai für jedermann bespielbar. Seit dem Jahr 2000 wird jährlich Ende August/Anfang September ein Tennis-Jux-Turnier veranstaltet. Diese Sektion wurde 2012 aufgegeben.



Sektion Kultur

Sektionsleiter: Sektion Kultur: bis 1965 Mitterer Hans / 1965 – 1968 Egger Roman / 1968/69 Feiel Josef / 1969/70 Dir. Gruber / 1970/71 Feiel Josef / 1971 – 1975 Ofner Engelmund / 1975 – 1981 Scheuerer Johann / 1981 – 2002 Schnedl Sieghard sen. / 2002 – 2005 Dir. Janik Georg / Seit 2005 - *** Ferner Edith / seit *** Hannes Pemberger

Wie bereits in der Chronik erwähnt veranstaltet der WSV Raiffeisen Mühlen jährlich den Maskenball und Kindermaskenball, sowie alle 3 Jahre einen Faschingsumzug. Weitere kulturelle Tätigkeiten sind das Maibaumaufstellen und die Mitwirkung beim Austragen der Marktfreyung der Gemeinde Mühlen. 



Sektion Rodeln

Sektionsleiter: 1967 – 1968 Rupert Maier / 1969 – 1970 Manfred Schlesinger / 1971 – 1974 Rupert Maier / 1974 – 1993 Präsent Siegfried

Eine eigene Rodelbahn vom Rasibauer über Grabner­ nach Mühlen zur alten Fabrik wurde ausgebaut und befahren. Als diese für Rennrodel dann zu schnell und gefährlich wurde, wich man wieder auf die Tonnerhüttenstraße aus, wo auch schon Jahre zuvor gerodelt wurde. Als Trainings- und Rennbahn fungierte dann kurze Zeit eine Strecke von Jakobsberg in den Graben zur alten Mülldeponie, diese wurde aber bald wieder aufgelassen. Von 1975 bis 1982 wurde auf der Silberberg-Rodelbahn gefahren. Um diese schneller zu machen, wurde Wasser vom Hörbach bis zur Ruine Silberberg getragen. Im Jahre 1983 baute der WSV im Einvernehmen mit Herrn Reinhard Ferner bei der Tonnerhütte eine der besten Naturrodelbahnen der Steiermark. Auch eine neue, beheizbare Zielhütte wurde errichtet. Für die Vereisung wurde eine 350 m lange Wasserleitung errichtet. In der Wintersaison 1990/91 wurden die Steirischen Landesmeisterschaften in Naturbahnrodeln auf dieser Strecke durchgeführt.
Seit dem Ausscheiden von Herrn Präsent hat sich leider niemand mehr bereit erklärt, diese Sektion zu führen und wurde somit stillgelegt.